Wie es geht

Eigentlich ist es einfach, Mann trifft Frau trifft man sie verlieben sich und dann.........aber es läuft immer anders als man es sich vorstellt.

Es scheint einfach wenn man eine Beziehung neu beginnen möchte, aber man hat das Gefühl das sein Gegenüber nicht offen oder  einfach vlt keinen Bock hat ist das naja vlt. echt scheiße.

Aber ist nicht dieses Gefühl der ungewissheit das was die Liebe ausmacht? Klar macht es Spaß wenn man angesprochen wird:" Ey du bist doch der und der, Lust auf ein bisschen mehr"?

Aber dies scheint zu einfach zu unehrlich man fickt einfach so jmd, lässt sie in sein Herz schauen für ca.4-5 Std. und dann heißt es ....och man fickt sich später bzw. sieht sich später.

Ich will mich richtig verlieben mit allem was dazu gehört mit Bauchschmerzen und Sehnsucht, auf der Arbeit alles schaffen und danach die Welt um 4Uhr Morgens umarmen.....nur um dann zu denken MORGEN klappt es vlt.

Momentan wache ich Nachts auf und habe immer immer wieder meinen Horroralptraum.
Ich schlafe ein und werde Vater, die Mutter bzw. meine Frau hat kein Gesicht. Ich genieße das Gefühl Vater zu sein und Liebe in diesen paar Stunden mein Kind. Das Paradoxe ist ich habe das Gefühl das es das wichtigste auf der Welt ist.
Und dann stirbt es. Ich verliere innerhalb von einigen Stunden das beste was mir je passiert, ich fühle den Schmerz der mich droht auf zu fressen ich weiß nicht wie ich weiter soll ob ich soll.

Das erste mal als ich dies träumte bin ich den Rest der Nacht wach geblieben und habe naja wenn man es so sagen kann getrauert. Diese Liebe und der Verlust dieses Kindes verfolgt mich........gerade die Trauer um die Liebe die ich in dieser Nacht verlor.

Ich habe diesen Traum versucht anderen mitzuteilen aber das Gefühl was ich hatte kann glaube ich keiner nachvollziehen.

Aber dieser Traum ist wie die Liebe von der man weiß das sie kommen wird und der Schmerz der sich fast immer einstellt.

Ich hoffe das irgent wann das Kind nicht mehr stirbt und ich einmal als liebender Vater aufwachen kann. Ich liebe und fürchte diesen Traum bei jedem bisherigen Versuch war das Ende schrecklich.

Wie gesagt Tagebuch schreiben ist echt strange, gerade wenn man weiß dass das irgent wer lesen könnte.

Es ist ja irgent wie krank, wenn jmd wüsste wer ich bin würde mich dieser Mensch betimmt nicht mehr als denjenigen ansehen, wie jmd den man einfach irgent wo kennenlernt. Man wird als was weiß ich abgestempelt. Als irgent ein scheiß möchtegern Philosoph.

Da fällt mir eine schöne Story ein, ich habe vor kurzem eine Frau kennen gelernt, ganz unverbindlich habe ich sie angesprochen. Das Problem sie war mit ihrer Freundin da und ich hatte immer nur ihre aufmerksamkeit wenn ihre Freundin auf der Toilette war.
Aber ich merkte auch schnell das sie eher eine Dorfpommeranze ist als jmd der die Scheuklappen von den Augen wegnimmt und in die Welt hinaus schaut. Eigentlich ist es lustig wenn man als jüngerer merkt das man den Menschen über ist.

Auf jeden Fall erzählte ich eine Gestichte die für die Damen nicht nur nicht nachvollziehbar war sondern für sie war es einfach nur primitiv.


Ich erzählte das ich mich nach einem Durchzechten Abend mit einem Freund schlug.

Aber es war nicht so als wären wir sauer auf einander gewesen sondern eher eine freundschaftlicher Abtausch von Reaktionen. Es geht nicht um Schmerz, sondern um den der dich dazu aufordert :"Schlag mich, Ich liebe dich wie du bist und ich weiß das du mich auch liebst!" Und man weiß das der Schmerz nur neben Sache ist. Ich habe schmerzhafter mit einer meiner Ex-Freundinnen schluß gemacht, das war zwar kein körperlicher Schmerz aber wer sagt denn das der mehr weh tun muß ?

Diese 29 jährige Sexbombe guckt mich also an und sagt :"HM seid ihr doof" also das nenne ich eine Reaktion. Diese Person hat keine Ahnung von Gefühl das man geben möchte. Man bekommt sinnlose Informationen wie, ich gerne mal nen Freund der ne Glatzte hat, ich will mal Mai-Prinzessin werden und das sie mal wieder ein paar Schuhe kaufen könnte, da ja ihre Mutter am Sonntag zum Frühstück kommt. Und sie keine Lust zum reden hätte da sie ja jetzt noch aufräumen müsste.

Das hätte ich echt mal gerne gesehen, nach bestimmt 8 Jägermeister, 2 Ramazotti + ca. 5Std in einer Kneipe also die ganze Zeit Kölsch ohne ende.

DIE SCHLAMPE RÄUMT DOCH JETZT NICHT MEHR AUF, oder würdet ihr das tun?

Oh mann ich kenne noch so viele lustige Geschichten über Menschen die einfach lieber oberflächlich sind als mal was neues auf sich wirken zulassen,

Morgens im Sommer um 4:30 am Rhein sitzten und angst vor Füchsen haben

mit einem Freund spazieren gehen und sich freuen das man ihn hat und nach her nicht mehr wissen wie man nach Hause kommt

denn ganzen Abend alleine sitzten und sich fragen wann spreche ich sie an, ist jetzt der richtige Zeitpunkt und was sage ich, das ich den Satzbau richtig verwenden kann ohne zu stottern.

Sich in jmd zu verlieben obwohl man sie nicht kennt.

 

 

 

 

28.1.08 03:23

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen